Momentan sind wir ein halbes Duzend:

Die "älteren Herren" Jg. 1996: Rex, Rocco und Tino

Die "jüngeren Herren" Jg. 2002 und 2006: Rammi und Rudl

Und unsere "Lady" Jg. 2000: Polly

 

Rex (Ramsgraf II x Petra von Verein II)

"Schlauer" Arbeiter der wohl niemals nachlässt, seine Position vorne links ist eigentlich unangefochten. Wenn er dann doch mal wo anders eingespannt wird, empfindet er das als "Majestätsbeleidigung" (obwohl er in Herde nicht Majestät ist, eher im Gegenteil). Wenn Fahrer/in nicht aufpasst, entscheidet er auch mal selber welcher Weg ihm als der besser erscheint ... 

 

Tino (Vestbühl x Helena von Ramsgraf I)

Absolutes Multitalent!!!

Hinten, vorne, links, rechts, allein oder zusammen, Kindertragen, Hochzeit fahren, Rückeparcour ...

Egal, Tino macht alles souverän und abgeklärt und er ist sich seiner Qualifikationen auch bewusst:

  

Rocco (Ramsgraf II x Pamela von Dionys)

Nach 15 Jahren hinten endlich mal nach vorn gerückt ... ein bislang verkanntes Talent!

Körperliche Größe ist halt nicht immer von Vorteil, da landet man schon mal hinten zum ziehen ...

... nur beim Holzrücken hat er so seine Motivationsprobleme: Er ist der Meinung, dass seit das Rad erfunden ist, zumindest er sich nicht mehr mit Baumstämmen am Boden rumziehen beschäftigen sollte ...

 

Rudl (Romeo x Leika von Normer)

Auch für alle möglichen Einsätze zu haben! Bevorzugt ruhige Kutschfahrt mit wenigen Passagieren und wenn´s geht nicht länger als 2 Stunden ;-), aber wenn das nicht so funktioniert, dann geht doch auch ...

 

Rammi (Ramspfeil x Nadja von Jodler)

Tägliche Grundbefürchtung Nr. 1: Ich muss verhungern!!! Damit das nicht passiert, kennt er bei seinen 5 Stallkollegen keine Gnade: Der erste Biss ins Heu (und wohl auch der letzte Halm) gehört ihm. Das hat natürlich Auswirkungen auf die Optik. Aber ihm ist das egal und wenn´s um´s Tempo geht, darf man ihn nicht unterschätzen, Kondition (auch über mehrere Tage) hat er jedenfalls ...

 

Polly (Ramsgold x Pira von Verein II)

Seit sie in der historischen Wiesen 2010 den Prinzen tragen durfte, bildet sie sich sowieso ein, ein königliches Pferd zu sein. Nur ihre Stall-Kollegen haben das noch nicht erkannt! Ansonsten gibt´s blos eins zu sagen: Wenn´s drauf ankommt zählt bei ihr nur Sieg, eine absolute Sprinterkanone ....

Heinrich Gruber GmbH | info@gruber-peiting.de | Tel. 08861/6450